Richtig Grillen Regeln+Tips 4.5/5 (2)

Tipps zu Grillregeln. Grillen ist eins der schönsten Sommervergnügen.
Jedoch gilt auch hier, was des einen Freud, ist des anderen Leid.
Damit Ihre Grillparty nicht zu einem Fiasko wird, hier einige Tips zum Grillen und was man beachten sollte.
Grundsätzlich ist Grillen auf offenen Feuern verboten. Gegrillt werden muß in entsprechenden Grillgeräten. Wer auf Einweggrills oder Wegwerfgrills zurückgreift, sollte bedenken, dass, wenn der Einweggrill direkt auf den Rasen gestellt wird, die Rasenfläche unter dem Grill verbrannt wird.

Dort verbleibt ein schwarzer Fleck und es wächst kein Gras mehr an dieser Stelle. Das kann eine Ordnungsstrafe nach sich ziehen.

Die heiße Grillasche weder in den Wald noch in den Papierkorb geben. Heiße Asche muß gelöscht werden-nie mit Wasser-sondern zum Beispiel mit Sand-. Die kalte Asche in dafür vorgesehene Behälter oder Mülleimer entsorgen.
Darauf achten, dass der Grill einen festen Stand hat. Insbesondere die leichten Einwegrills oder Wegwerfgrills eventuell mit einer Extrabefestigung sichern.
Sind Bäume und Wohnhäuser in der Nähe des Grillplatzes muß ein Mindestabstand von 100 Metern eingehalten werden.
Beim Grillen auf öffentlichen Plätzen,zum Beispiel in Parks, dürfen keine flüssigen Grillanzünder und kein Spiritus verwendet werden. Ebenso kein Benzin, Benzol oder Brandbeschleuniger benutzen. Diese können verpfuffen und zu lebensgefährlichen Verletzungen führen.
Empfehlenswert sind Anzündhilfen mit DIN-EN-1860 oder mit dem
TÜV/GS-Siegel.

Den Grill nicht unbeaufsichtigt lassen, Kinder nicht alleine in die Nähe des Grills lassen. Kinder sind am sichersten in einem Abstand von ca. 2 Meter vom Grill.
Kinder sollten ebenso ihr Grillgut nicht alleine übers Feuer halten. Die Grillglut kann bis zu 300 Grad heiß werden. Kinder können die potenziellen Gefahren noch nicht einschätzen.
Bei Verbrennungen die verletzte Stelle sofort mit handwarmen Wasser oder kalten Gegenständen kühlen. Als Gegenstände kann man zum Beispiel Besteck nehmen.
Zum Schluß des Grillens Reste, Papier, leere Packungen und anderer Müll in einen Müllbeutel geben. Meistens sind die Papierkörbe in den Parks für den anfallenden Grillmüll zu klein. Die Mülltüten in diesen Fällen nicht im Park stehen lassen, sondern mit Hause nehmen und dort in den Hausmüll entsorgen. Essensreste und Knochen müssen sowieso zu Hause weggeworfen werden.

Organischen Müll darf man nicht in öffentlichen Papierkörben zurücklassen. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet, wer Holzkohle mit dem FSC-Siegel(Forest Stewardship Council) kauft.
Eine Alternative zu den herkömmlichen Holzkohlegrills sind Kugelgrills. Bei einem Kugelgrill wird die Holzkohle seitlich in zwei Schalen eingebracht. Das Grillgut wird in die Mitte gelegt und unter dem Grillgut ist eine Schale, die das tropfende Fett auffängt.
Lesen Sie auch:
richtiges-verhalten-schutz-bei-gewitter.html

Ähnliche Angebote:

Ihre Bewertung:

Schreibe einen Kommentar