Welche Versicherungen sind wirklich nötig? 4/5 (1)

Auflistung von wichtigen Versicherungen
Thema Versicherung, es gibt Versicherungen für alles mögliche, Auto, Haus, Gesundheit, Haftpflicht, Recht, Reise, die Themen, die versichert werden können, nehmen kein Ende. Doch welche Versicherung brauche ich für meinen persönlichen Fall wirklich?
Nachstehend finden Sie eine Auflistung von wichigen Versicherungen mit jeweils einer kurzen Erklärung zu jeder Versicherungsart.

Privat-Haftpflichtversicherung
Eine der wichtigsten Versicherung. Die Deckungssumme sollte mindestens 3 Millionen Euro betragen.

Zusatzversicherung Heilpraktiker
Eine Versicherung für Heilpraktiker und für seine Behandlungen und Medikamente abzuschließen, lohnt sich für alle, die regelmäßig zum Heilpraktiker gehen.

Auslandskrankenversicherung
Eine Auslandskrankenversicherung lohnt sich dann, wenn die Versicherung einen Rücktransport im Krankheitsfall mit abdeckt.

Zahnzusatzversicherung
Lohnt sich für Zahnersatz wie Implantate. Die Leistungen der einzelnen Versicherungen gut vergleichen, bevor man sich für eine Versicherung entscheidet.

Unfallversicherung
Bei der Unfallversicherung gilt es, gut zu vergleichen. Lohnt sich im Einzelfall. Es sollten zum Beispiel die Folgen eines Herzinfarkts mit versichert sein. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Unfallversicherung nicht erst ab einem hohen Invaliditätsgrad zahlt. Bestehende Krankheiten sollten nicht zu sehr auf den Invaliditätsgrad angerechnet werden. Manchmal bekommt man ab einem bestimmten Alter statt einer einmaligen Zahlung eine Rente. Dies ist oft für den Versicherten nicht günstig.
Werden „Assistance-Leistungen“ für Senioren angeboten, aufpassen, ob angebotene Leistungen wie Menüservice von der Versicherung auch tatsächlich finanziell übernommen werden.

Lebensversicherung
Wenn längerfristige Hypotheken bestehen, lohnt sich eine Risikolebensversicherung. So sind im Todesfall etwaige finanzielle Verpflichtungen, die sonst auf die Erben übergehen würden, abgedeckt.

Versicherungen für das Auto
Damit dieser aber nicht die Oberhand über Ihre Finanzen gewinnt oder Sie ins Schleudern bringt, lassen Sie sich hier unverbindlich ausrechnen, wieviel Geld Sie brauchen werden und wieviel Zinsen Sie dafür zahlen würden. Danach erst entscheiden Sie selbst, ob Sie einen Kredit aufnehmen oder nicht.




Vollkasko Versicherung
Lohnenswert für Autos, die jünger als 4 Jahre sind. Eine Vollkasko Versicherung tritt ebenso bei selbst verschuldeten Unfällen ein. Zudem gibt es Schadensfreiheitsrabatte.

Teilkasko Versicherung
Eine Teilkaskoversicherung ist sinnvoll für Autos, die jünger als 8 Jahre sind. Allerdings gibt es bei einer Teilkaskoversicherung keine Schadensfreiheitsrabatte. Die Teilkasko haftet auch bei Brand, Diebstahl, Hagel und Sturm.

Kfz-Versicherung
Eine Kfz-Haftpflicht Versicherung muß jeder, der ein Fahrzeug besitzt, abschließen. Die Deckungssumme sollte bei 100 Millionen Euro liegen. Manchmal kann im Alter der Beitrag gesenkt werden, wenn zum Beispiel nur noch eine Person das Auto fährt oder wenn ein hoher Schadensfreiheitrabatt auf den fahrenden Partner übertragen wird. Weiterhin sollte die Jahreskilometerleistung im Vertrag überprüft werden.

Tierhaftpflichtversicherung
Für Besitzer von großen Tieren wie Hunden oder Pferden lohnt sich eine Versicherung für Tiere. Wenn das Tier Nachwuchs bekommt oder mit in den Urlaub genommen wird, sollte man dieses der Versicherung mitteilen. Ebenso bei Umzug in andere Wohnung. Kleintiere wie Hasen, Vögel, Katzen und Hamster sind meistens über die Privathaftpflicht mit versichert. Das steht in der Regel im Vertrag, wenn nicht, kann auch der Versicherungsberater weiter helfen.

Haus-und Grundbesitzer Haftpflicht
Wer ein Haus oder ein Grundstück besitzt, sollte eine Haus-und Grundbesitzer Haftpflichtversicherung haben. Die Deckungssumme sollte mindestens 3 Millionen Euro betragen. Wer das Haus selbst bewohnt, kommt vielleicht mit einer Privathaftpflichtversicherung aus.

Wohngebäudeversicherung
Wer eine Wohnung oder ein Haus besitzt, sollte eine Wohngebäudeversicherung abschließen. Stehen Umbauten an, sollte die Versicherung angepasst werden. Höhere Gewalt wie Sturm und Flut müssen in der Regel extra mit aufgenommen werden.

Öltank-und Gewässerschadenhaftpflicht
Wer eine Ölheizung hat und für diese einen eigenen Tank betreibt, sollte zwingend eine Öltank-und Gewässerschadenhaftpflicht Versicherung abschließen. Die Deckungssumme sollte mindestens 3 Millionen Euro betragen.

Hausratversicherung
Wer über einen wertvollen Hausrat verfügt, sollte eine Hausratversicherung abschließen. Hierzu macht man eine Aufstellung aller Gegenstände mit dem Einkaufspreis. Originalquittungen aufbewahren. Sind keine Quittungen mehr vorhanden, Fotos von den Wertgegenständen anfertigen.

Reiserücktrittsversicherung
Bei einer teuren Reise lohnt sich eine Reiserücktrittsversicherung. Ansonsten sind wahrscheinlich die Stornogebühren der Reisekosten niedriger. Im Einzelfall abwägen.

Reisegepäckversicherung
lohnt sich nur bedingt. Die Regeln sind hier sehr streng, bevor überhaupt Geld ausgezahlt wird. Manche Reisegegenstände sind über die Hausratversicherung abgedeckt.

Ausbildungsversicherung
Auch gilt es, im Einzelfall abzuwägen. Oftmals reicht auch eine Ansparung per Sparbuch oder Tagesgeldkonto.


Private Pflegeversicherung
Eine private Pflegeversicherung lohnt sich eventuell, wenn diese mit unter 50 Jahren abgeschlossen wird. Wer bereits die 50 überschritten hat, wird entweder gar nicht mehr aufgenommen oder bezalht hohe Beiträge.
Eine Pflegekostenversicherung übernimmt die Kosten bei der Pflege. Eine Pflegetagesgeldversicherung zahlt einen Tagessatz aus, angepasst an die festgestellte Pflegestufe. So kann finanzielle Lücke zwischen den Zuschüssen der Pflegeversicherung und den Pflegekosten geschlossen werden.

Rechtsschutz Versicherung
Hier muß man überlegen, ob man eine Rechtschutzversicherung für einzelne Bereiche in Frage kommt. Zum Beispiel eine Berufsrechtschutz, eine Rechtschutzversicherung für Autofahrer, eine Wohnungsrechtschutzversicherung.

Sterbegeldversicherung
Lohnt sich nur bedingt. Es reicht, wenn man das Geld für seine Beerdigung privat auf ein Sparkonto legt.

Lesen Sie auch:
gratis-tagesgeldkonten-vergleich

Ähnliche Angebote:

Ihre Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*