MaMul-Rezepte verschiedene Füllungen

Ma’Moul mit drei verschiedenen Füllungen

Zutaten
Teig:
600 g Hartweizengrieß
100 g Mehl
225 g flüssige Butter
50 ml Rosenwasser und Orangenwasser

Füllungen:
200 g gehackte Walnüsse
200 g gehackte Pistazien
200 g entkernte Datteln
300 g Zucker
3 EL Rosenwasser
1 EL Orangenwasser
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung
Grieß und Mehl in einer großen Schüssel vermengen. Die flüssige Butter unterkneten, bis alles gut zusammenhält. Orangen- und Rosenwasser unterrühren und so lange verkneten, bis ein ziemlich weicher Teig entstanden ist. Den Teig eine Stunde ruhen lassen. Für die Füllungen je 100 g Zucker mit jeder der 3 Füllungen (Walnüsse, Pistazien, Datteln) vermengen, Rosen- und Orangenwasser gleichmäßig auf die Füllungen verteilen. Den Teig zu kleinen Kugeln formen (ca. 1 TL Teig/Kugel). Diese in die Mitte der linken Hand legen, mit der echten Hand die Kugel vorsichtig eindrücken. Füllung hineingeben und alles gut verschließen und wieder zu einer Kugel rollen. Die Ma’moul auf ein Backblech legen und bei 200 Grad so goldbraun backen. Auf einem Rost auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Normalerweise verschließt man die Ma’maoul nicht mit der Hand sondern presst sie in eine Holzform. Je Füllung verwendet man ein anderes Muster.

Mansaf

Zutaten für 6 Personen
1 kg Rindfleisch (oder Lamm oder Hühnchen)
1 Zwiebel
1,5 kg türkischer oder arabischer Joghurt
1 Ei
200 g frisch geröstete Mandeln,
Salz, Pfeffer
4-6 Portionen Basmatireis
1 TL Kreuzkümmel

Zubereitung:
Mandeln in einer Pfanne ohne Öl rösten, beiseitestellen. Fleisch und Zwiebel in Würfel schneiden. Zusammen in einen Topf geben und mit Wasser gerade bedecken. Etwas Salz zugeben und aufkochen. Bei kleiner Hitze das Fleisch in 1,5 Stunden gar köcheln lassen. In der Zwischenzeit Reis mit Salz und Kreuzkümmel kochen. In einem Topf Joghurt mit dem Schneebesen glattrühren. Das Ei verrühren und zum Joghurt geben. Den Joghurt vorsichtig und unter ständigem Rühren erhitzen, aber nicht kochen lassen. Genügend Brühe vom Rind zum Joghurt geben und kochen, bis eine sämige Soße, etwa in der Konsistenz dicker Sahne, entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren den Reis auf eine Platte geben. Die Fleischstücke auf dem Reis verteilen und einen Großteil der Soße darüber- gießen. Den Rest der Soße separat servieren. Den Reis mit Mandeln umstreuen. Mit warmen Fladenbrot servieren.

Ähnliche Angebote:

Ihre Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*