Onlineportal für Lebensmittelklarheit

Seit dem 20. Juli 2011 gibt es eine Internetseite zum Thema Lebensmitteln. Auf derm Online-Portal für Verbraucher kann man sich über irreführende Angaben auf Lebensmittelverpackungen informieren und ebensolche an die Verbraucherzentralen melden.
Der Chef des Bundesverbandes der Verbraucherzentrale G. Billen betont: „Wir wollen Missverständnisse ausräumen und potenzielle Quellen von Täuschung und Irreführung beseitigen.
Die Verbraucherministerin Ilse Aigner sagt: „Wir fördern den Dialog zwischen Verbrauchern und Herstellern“.

Die Kunden können Beschwerden bei dem Onlineportla einreichen, diese werden nach einer Prüfung veröffentlicht und ein Einschätzung der Verbruacherschützer und des Herstellers ergänzt.
Der Hersteller hat für eine Reaktion 10 Tage Zeit.
So ist es zum Beispiel möglich, eine irreführende Verpackung durch die Lebensmittelindustrie zu melden. Oder ob ein Kalbswiener zu viel Schweinefleisch enthält.
Die Verbraucherorganisation Foodwatch begrüßt das Lebensmittelportal. Foodwatch betreibt ein ähnliches Portal mit dem Namen „www.abgespeist.de“.
Foodwatch Sprecherin A. Winkler: “ Wir erwarten, dass Verbraucher künftig nicht nur im Internet, sondern auch auf den Produkten im Supermarkt klare und wahre Informationen bekommen.
www.lebensmittelklarheit.de

Ähnliche Angebote:

Ihre Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*