Schutz vor Wohnungs-Einbruch

Tipps und Vorbeugung gegen Einbruch, für Einbruchschutz und gegen Diebstahl
Die Kriminalitätsrate und die Straftaten bei Wohnungseinbrüche sind hoch. An Samstagen und Feiertagen wird besonders oft eingebrochen. Neben Diebstahl wird bei Wohnungseinbrüchen ebenso über Sachbeschädigung geklagt. Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen und eine Straftat begonnen. Die Einbrecher schlagen besonders häufig in der dunklen Jahreszeit und in der Urlaubszeit zu.
Gerade Wohnungen und Häuser, die erkennen lassen, dass über einen längeren Zeitraum niemand zu Hause ist, sind eine leichte Beute für Diebe und Einbrecher.
Die Einbrecher versuchen einen Einbruch innerhalb von einigen wenigen Minuten durchzuführen. Brauchen die Diebe länger, um ins Haus oder die Wohnung zu kommen, geben die Verbrecher in der Regel auf und suchen sich das nächste Objekt zum Einbruch.

Was können Sie tun, um die Wohnung so gut wie möglich vor Einbrüchen zu schützen und einbruchsicher zu machen?

Ganz wichtig ist, dass die Wohnung oder das Haus bewohnt erscheinen.
Eine gute Nachbarschaft, die ein Auge auf die Wohnung hält, wenn man verreist ist, und für einen belebten Eindruck im Objekt sorgt. Das schreckt Einbrecher ab.
Zum Beispiel, dass ab und an Licht angeknipst wird oder die Rolläden hoch und runter gezogen werden. Diese Dinge kann man mit einer Zeitschaltuhr regeln oder einen Nachbarn bitten, das zu tun.
Nachbarn informieren, wenn man verreist oder längere Zeit abwesend ist.
Nicht auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen, aus der hervorgeht, dass man verreist ist oder einige Zeit nicht in der Wohnung ist.
Eingangstür 2 mal abschließen. Gartentore und Garagentore verriegeln oder abschließen. Garage niemals offen stehen lassen!

Fenster schließen. Nicht auf Kipp stellen! Das gilt auch für Kellerfenster und Dachbodenfenster-gut schließen. Kellerschachtsicherungen anbringen.
Keine Gegenstände, die den Einbruch erleichtern könnten, stehen lassen. Das können etwa sein, Gartenmöbel, Leitern, Tonnen, Eimer, Kisten, alles Gegenstände, die man zum Klettern -ins Fenster oder auf den Balkon- gebrauchen könnte.
Die Stromzufuhr zu Außensteckdosen unterbrechen, ganz wichtig bei alleinstehenden Häusern. Die Einbrecher könnten versuchen, mit elektrischen Werkzeugen ins Haus zu kommen, wenn eine Stromzufuhr da ist.
Haupthahn für Gas abstellen. Wenn die Urlaubsvertretung kein Wasser braucht, um beispielsweise Pflanzen zu gießen, auch den Wasserzufluss abstellen.
Mülltonne zu den Abfuhrterminen rausstellen lassen. Nachbarn anbieten, dass sie die Mülltonne für ihren Müll mitbenutzen können.
Briefkasten regelmäßig leeren lassen oder die Post bei der Post einlagern lassen und nach dem Urlaub wieder abholen. Dafür gibt es entsprechende Formulare bei der Post. Tageszeitung für die Zeit der Abwesenheit abbestellen-bzw. an den Urlaubsort, etc. nachsenden lassen.

Wenn ein Garten vorhanden ist, dort den Rasen mähen lassen.

Im Haus und in der Wohnung alle Wertsachen wegschließen oder in Tresoren oder Bankschließfächern lagern. Eine Liste und Fotos von den Wertsachen erstellen, falls die Diebe ins Haus kommen und klauen.

Alarmanlage aktivieren, sofern eine vorhanden ist. Nachbarn oder die Urlaubspflege einweihen, wie die Alarmanlage funktioniert. Alarmanlagen Attrapen werden von den Einbrecher schnell als solche erkannt.

Ähnliche Angebote:

Ihre Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*