Sichere elektronische Bezahlmöglichkeiten für den Online-Kauf

Die Zahl der Onlineshopper steigt stetig. Damit beim Onlinekauf nichts schief geht, zeigen wir Ihnen hier einige sichere Bezahlmöglichkeiten, die man für den Einkauf im Internet nutzen kann.
Wer ein paar grundlegende Verhaltensweisen für den Einkauf im Internet beachtet, kann in der Regel gut im Internet online einkaufen.
Ein beliebte Zahlmethode im Internet ist immer noch die Zahlung per Rechnung. Die Rechnung bietet für den Kunden die sicherste Möglichkeit, denn der Käufer zahlt erst nach Erhalt der Ware. Andere Zahlmöglichkeiten sind mittlerweile stark im Kommen, so zum Beispiel:
Onlineshops wählen gerne die Zahlung per Vorabkasse. Wenn das Geld auf dem Konto des Verkäufers eingegangen ist, versendet der Händler die Ware.
Das ist in der Regel auch kein Problem, wenn es sich um einen seriösen Internetshop handelt. Wie man diese erkennt, steht in diesem Artikel: www.gratisproben.net/ratgeber-sicher-online-einkaufen-im-internet
Desweiteren gibt es noch folgende Zahlmethoden:
Zahlung per Giropay, das ist eine Onlineüberweisung. Der Kunde wird bei der Zahlung per Giropay von dem Onlineshop, in dem er eingkauft hat, zu seinem Geldinstitut geführt, von dort aus kann die Überweisung an der Verkäufer veranlasst werden. Eine sichere Zahlmethode, der Kunde braucht seine Bankdaten nicht im Shop des Händlers zu hinterlassen.
Zahlung per Paypal oder Clickandbuy, hier erstellt der Kunde ein Kundenkonto. Nach dem Onlinekauf wird der Kunde automatisch auf die Seite (Paypal oder Clickandbuy) geleitet und kann die Zahlung ausführen.

Zahlung per Lastschrift, hierbei gibt der Kunde dem Verkäufer die Erlaubnis, den Rechnungsbetrag von seinem Konto einzuziehen.

Die Gefahr bei einer Lastschrift ist, dass bei der Übertragung der Daten im Internet Dritte unerlaubten Zugriff auf die Bankdaten bekommen können. Sollte die Ware fehlerhaft sein oder aus Gründen ein Umtausch stattfinden, kann die Lastschrift (in der Regel innerhalb von 6 Wochen) zurückgerufen werden.

Die Zahlung per Kreditkarte ist ebenfalls beliebt und eine häufige Zahlmethode im Internet. Der Kunde gibt beim Onlinekauf seine Kreditkartendaten im Internet an. Diese Daten werden sofort überprüft. Wenn alles in Ordnung ist, wird die Zahlung angewiesen. Auch bei der Kreditkartenzahlung besteht die Gefahr, dass Dritte an die Zahlungsinformationen gelangen können.

Die Zahlung per Nachnahme ist zwar für den Kunden eine sichere Zahlmethode, aber durch die anfallenden Nachnahmegebühren eine teure Angelegenheit. Bei Reklamationen oder Umtausch ist manchmal langwierig und umständlich, sein Geld zurückzubekommen.

Dann gibt es noch die Zahlung per Paysafecard. Das ist ein Prepaidsystem, die Zahlkarte wird mit einem bestimmten Guthaben aufgeladen. Beim Kauf wird der Einkaufsbetrag vom Prepaid Guthaben abgezogen. Hierbei ist keine Anmeldung nötig und die Bankdaten müssen nirgendwo hinterlegt werden. Möchte man seine Karte nicht mehr nutzen und hat noch ein Guthaben auf der Karte, kann es etwas umständlich sein, das Guthaben zurückzufordern.

Ähnliche Angebote:

Ihre Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*