Kostenlos teilnehmen an Studie gegen Albträume

Albträume rauben den Schlaf und können sehr belastend sein.
Mit einer relativ einfachen Methode lassen sich chronische Albträume „umprogrammieren“.
In einem Projekt der Uni Düsseldorf wird die IRT, Imagery Reherarsal Therapy, das bedeutet, Vorstellungstheorie, getestet.
Mit dieser Methode kann man lernen, die schrecklichen Passagen im Abltraum in einen neutralen oder angenehmen Teil zu verändern.
Für ein Forschungsprojekt werden Prodanden gesucht, die an Albträumen leiden. Die Teilnahme an der Studie ist kostenlos.
Interessierte können sich bei der Universität Frankfurt oder bei der Uni Düsseldorf bewerben.
Albtraumcoach ist ein Online-Projekt. Das internetbasierte Projekt bietet eine gewisse Anonymität.
Die Therapie funktioniert über Mails und ein passwortgeschütztes CMS, ein telfonisches Interview.
Es gibt Aufgaben, die die Patienten sich runterladen können und zu Hause lösen.
Ziel der Therapie soll wie bei ambulanten Behandlung sien, dass der Patient irgenwann in der Lage ist, seine Albträume so verändern, dass die angstmachenden Elemente daraus verschwinden.
Annika Gieselmann ist die leitende Psychologin des Online Projektes.
Das Projekt ist nicht mehr aktuell.


Lesen Sie auch:
online-portal-psychosen-depressionen-mehrsprachig

Ähnliche Angebote:

Ihre Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*