Baby, Tipps: Finger- und Fußnägel schneiden

Baby-Maniküre-Pediküre-Nagelpflege
Nägel schneiden beim Baby
Lesen Sie auch: Produktproben gratis für Babys und Kinder
Die ersten Wochen brauchen die zarten weichen Babynägel nicht geschnitten werden. Es sei denn, die Fingernägel und Fußnägel des Säuglings sind so lang, dass sich das Baby damit kratzen und evtl. verletzen kann.
Für die Baby-Nagelpflege gibt es spezielle Babyscheren, die über eine abgerundete Spitze verfügen.
Die Nagelpflege erfolgt am besten nach dem Bad, wenn die Nägel noch weich sind. Die Fingerkuppen leicht zurückdrücken, so verhindert man ein unabsichtliches Schneiden in die zarte Babyhaut.


Die Fingernägel entlang der natürlichen Biegung des Nagels schneiden.
Bei den Fußnägeln gilt genau wie bei Erwachsenen ein gerader Schnitt, um das seitliche Einwachsen in die Nagelhaut zu verhindern.
Die Baby-Maniküre und Baby-Pediküre gelingt gut, wenn die Kleinen schlafen oder beim Stillen, bzw. trinken. Wenn das nicht funktioniert, gibt es noch die Möglichkeit, das Ganze zu zweit zu machen, einer hält den Arm des Säuglings, der andere schneidet die Nägel. So werden spontane Bewegungen des Kleinen verhindert. Anschließend prüfen Sie, ob keine scharfen Kanten stehen geblieben sind.
Sollten Sie trotz aller Vorsicht in die Haut geschnitten haben, drücken Sie ein sauberes Tuch auf die blutende Stelle, bis es aufhört zu bluten.
google_ad_client = "pub-3021932838266537"; /* 200x90, Erstellt 17.11.08 */ google_ad_slot = "4174636909"; google_ad_width = 200; google_ad_height = 90;
Lesen Sie auch: Anspruch auf Elterngeld

Ähnliche Angebote:

Ihre Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*